Port Resolution: Das Dorf am Fuße des Vulkans

Port Resolution ist ein gut geschützer Ankerplatz im Südosten der Insel Tanna. Das besondere an diesem Ort ist die Nähe zu dem aktiven Vulkan Yasur. Selbst in der Ankerbucht gibt es heiße Rauchschwaden, die aus dem Gestein ausströmen und heiße Quellen am Strand. Port Resolution ist aber auch ein Dorf mit 400 Bewohnern. Man hat sich mit der Nähe zum Vulkan arrangiert und nutzt die heißen Ausströmungen sowie den Zeitkalender des Vulkans für die Ernte. Je nachdem welcher der 4 Schlote Lava spuckt, wird der nächste Schritt der Ernte eingeleitet. Man ist hier recht entspannt am Fuße des Vulkans, so lange er vor sich hinspuckt und nicht verschlossen ist, kann sich keine Energieladung aufbauen, die dann irgendwann explodiert. Seismografen prüfen jederzeit den Stand und der Gefahrenlevel wird regelmäßig über das Radio an die Bevölkerung vermittelt.

Vor einigen Monaten hat ein Cyclon hier viel zerstört. Die Häuser bestehen alle aus Strohhütten somit sind sie nicht sonderlich gegen den Sturm geschützt gewesen. Die Dorfgemeinschaft hat bereits viel wieder aufgebaut und zusätzlich gibt es Hilfsorganisationen vor Ort, die bei dem Wiederaufbau der Schule, der Wasser- und Stromversorgung helfen. Wenn man nichts von der Zerstörung wüsste, würde man es nicht erahnen können. Alles sieht so einladend und mit Liebe gepflegt aus. Touristen scheint es außer den Seglern kaum zu geben. Die Herzlichkeit, mit der man hier aufgenommen wird, ist unbeschreiblich. Jeder begrüßt uns mit Handschlag und stellt sich vor. Die Suche nach frischem Obst, Gemüse und Eiern ist schwierig. Man hat nicht viel. Aber wir können im Markthaus Gurken und einen Kürbis erstehen. Tomaten und anderes Gemüse tauscht uns ein Fischer gegen Angelhaken ein. Eier gibt es leider heute keine, obwohl man sich noch auf die Suche danach gemacht hat.

2 Gedanken zu „Port Resolution: Das Dorf am Fuße des Vulkans

  1. Stefan

    Hallo Alytes,
    schön von Euch ein paar Einblicke in den Pazifik zu bekommen, schon eine ganz andere Welt, klasse!
    ANNE und Crew finden sich aktuell mit der neuen alten Realität zurecht, und kommen gut voran. ANNE wird sich mit dem neuen Eigener alsbald auf den Weg in den Pazifik machen. 😉

    Weiterhin all das beste und fair Winds
    ANNE

    Antworten
    1. Heide Beitragsautor

      Hallo liebe ANNE-Crew, wie ergeht es Euch zuhause? Habt Ihr Euch wieder gut eingelebt? Ist schon ein komisches Gefühl, dass Eure ANNE bald ohne Euch sooo weit fährt. Wir werden dann wohl schon wieder fast zuhause sein, wenn sie im Pazifik ankommt, aber vielleicht trifft sie ja noch die anderen der AO, wie die hapa na sasa?! Liebe Grüße in die Heimat, Eure Heide

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
14 × 6 =